Unsere Teilnahmebedingungen (AGB)

(1) Anmeldung

Für die Teilnahme an den Kursen/Workshops ist eine schriftliche Anmeldung erforderlich und damit verbindlich. Die Teilnahme an den Yoga-Kursen geschieht grundsätzlich auf eigene Verantwortung der Teilnehmer/innen.
Mit Abgabe des unterschriebenen Anmeldeformulars ist die Anmeldung verbindlich.

(2) Teilnahmegebühren.

Die Kursgebühr ist im Voraus auf mein Konto zu überweisen oder spätestens am 1. Kurstag in bar zu bezahlen. Workshops sind generell im Voraus fällig. Mit der Bezahlung des Workshops gilt der Platz im Seminar als gesichert.

(3) Rücktritt vom Kurs

(3.1) Solltest du trotz Anmeldung nicht an deinem Kurs teilnehmen können, gib mir bitte rechtzeitig Bescheid. So kann ich den Platz an einen anderen Teilnehmer vergeben. Der Rücktritt bis zu einer Woche vor Kursbeginn ist kostenfrei möglich.

(3.2) Bei einer späteren Abmeldung (ab einer Woche vor Kursbeginn) ist hingegen der gesamte Kursbeitrag fällig, es sei denn es findet sich eine Ersatzperson. Der Rücktritt hat schriftlich (Email oder Post) bei mir einzugehen. Ein Anspruch auf Rückzahlung bei verspätetem Rücktritt oder Nichtteilnahme besteht nicht.

(3.3) Solltest du aus gesundheitlichen Gründen am kompletten Kurs nicht teilnehmen können bestehen (gegen Vorlage eines ärztlichen Attestes) die Möglichkeiten, eine Gutschrift des Kursbeitrages für einen späteren Kurs vorzunehmen oder deinen Kurs an eine andere Person zu übertragen. Diese Regelung gilt nur für komplette Kurse.

(4) Haftung

(4.1) Bitte teile dem Yogalehrer vor der Yogastunde mit, falls du an einer Krankheit leidest oder gesundheitliche Einschränkungen hast, die einer Teilnahme am Kurs oder einzelnen Yogaübungen entgegenstehen könnten. Bei starken gesundheitlichen Problemen kläre bitte vorab mit deinem Arzt, ob du am Yoga teilnehmen darfst. Die Teilnahme erfolgt auf eigene Verantwortung.

(4.2) Persönliche Gegenstände und Wertsachen werden von den Teilnehmern auf eigene Verantwortung in die Räume von Yoga in Harmonie eingebracht. Eine Haftung für einen etwaigen Verlust übernehme ich nicht. Ein entsprechender Versicherungsschutz obliegt dem Kursteilnehmer.

(5) Sonstiges

Sollte eine der vorstehenden Regelungen unwirksam sein, berührt das die Wirksamkeit der Übrigen nicht. Weitere Vereinbarungen bedürfen der Schriftform.